Informatik im österreichischen Bildungssystem

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingsChapter

Abstract

Ausgehend von der zunehmenden Bedeutung der Informatik in allen Bereichen der Technik, Wirtschaft, Verwaltung und des täglichen Lebens wird die Entwicklung der Informatikausbildung im österreichischen Bildungssystem (ohne Berücksichtigung der einschlägigen Lehrberufe) betrachtet. Im besonderen wird die Entwicklung der Informatikstudien im Universitäts- und Fachhochschulsektor dargestellt, wobei auf strukturelle Auswirkungen des Bologna-Prozesses, also der Einführung eines dreistufigen Systems der akademischen Abschlüsse (Bakkalaureat, Magisterium und Doktorat), eingegangen wird -- mit der Erkenntnis, dass zumindest im Bereich der Informatikstudien, einige der heute noch bestehenden Unterschiede zwischen Universität und Fachhochschule (z.B. was die Vielfalt des Studienangebots, die Studiendauer und die Zugangsmöglichkeiten betrifft) verschwinden werden.
Translated title of the contributionInformatik im österreichischen Bildungssystem
Original languageGerman
Title of host publicationPeter Rechenberg - Festschrift zum 70. Geburtstag
PublisherTrauner Verlag Linz
ISBN (Print)3-85487-466-9
Publication statusPublished - 2003

Cite this