Dichtemessverfahren für Flüssigkeiten nach dem akustischen Entspiegelungsprinzip

Research output: Book/ReportBook

Abstract

In der Prozess- und Verfahrenstechnik wird zur Ablaufsteuerung häufig eine kontinuierliche Massestrommessung benötigt. Einen möglichen Lösungsansatz stellt die Kombination eines Ultraschall-Volumendurchflussmessers mit einer, nach dem akustischen Impedanzsprungprinzip arbeitenden Ultraschall- Dichtemessung dar. In diesem Beitrag wird ein neues Verfahren zur Bestimmung der spezifischen Dichte von Flüssigkeiten vorgestellt, das auf der Messung des Reflexionskoeffizienten an einer virtuellen Grenzschicht zwischen einer Referenzflüssigkeit und der zu untersuchenden Messflüssigkeit basiert. Durch die an verschiedenen Laboraufbauten gewonnenen experimentellen Ergebnisse werden die theoretischen Überlegungen verifiziert und dadurch die praktische Verwendbarkeit des untersuchten physikalischen Effektes belegt. Des Weiteren wird gezeigt, dass die messtechnische Verwendung des untersuchten Effektes im Vergleich zu bekannten Ultraschall-Dichtemessverfahren wesentliche Vorteile aufweist.
Translated title of the contributionDichtemessverfahren für Flüssigkeiten nach dem akustischen Entspiegelungsprinzip
Original languageGerman
PublisherVDI Verlag
ISBN (Print)3-18-386508-4
Publication statusPublished - 2001

Cite this