KI-unterstützte Textanalyse von Unfallbeschreibung - AI-assisted text analysis of accident descriptions

Project Details

Description

Das KFV führt pro Jahr rd. 15.000 Interviews in Spitalsambulanzen durch, in denen die Unfallumstände
(wer? was? wann? wie? wo?) in vorgegebenen Kategorien nach EU-Standard erfasst werden. Darüber
hinaus gibt es für jeden erfassten Unfall eine kurze Hergangsbeschreibung. Diese Informationen
ermöglichen u.a. auch eine Beurteilung und Klassifizierung der Vermeidbarkeit eines Unfalls (durch
welche Maßnahmen hätte der Unfall vermieden werden können, z.B. durch Schutzausrüstung oder eine
normative Maßnahme?). Dies erfolgte bis dato „manuell“ und anlassbezogen für bestimmte
Fragestellungen. Eine systematische und eine große Anzahl umfassende Fallanalyse ist manuell nicht
möglich (derzeit könnten über 100.000 Unfälle ausgewertet werden).
Ziel dieses Projektes ist es, ein Machine Learning Verfahren zu entwickeln, dass diese Klassifikation
automatisch durchführt, und dieses Verfahren zu evaluieren. Das Verfahren soll auch prototypisch
implementiert werden und eine evidenzbasierte Quantifizierung und Kategorisierung des präventiven
Potentials verschiedenster Präventionsmaßnahmen im Sport und Freizeit (inkl. Haushalt) ermöglichen
(z.B. Anteil des präventiven Potentials von normativen Maßnahmen bei Kinderunfällen).
Short titleKI-unterstützte Textanalyse von Unfallbeschreibung
StatusActive
Effective start/end date01.01.202230.06.2022