Porositätsbestimmung in kohlefaserverstärkten Kunststoffen mittels Röntgen-Computertomografie

Bernhard Plank, Johann Kastner, Jakov Sekelja, Dietmar Salaberger

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/TagungsbandKonferenzbeitragBegutachtung

Abstract

Dieser Beitrag zeigt die Möglichkeiten auf, Porositäten in kohlefaserverstärkten Kunststoffen mittels Röntgen-Computertomografie (CT) sowohl qualitativ darzustellen als auch quantitativ zu bestimmen. Qualitativ werden die CT-Daten anhand von CT-Schnittbildern ausgewertet und einem materialografischen Schliffbild gegenübergestellt. 3D-Darstellungen bilden komplexe Porenstrukturen räumlich ab und dienen zur Interpretation von nicht schlüssigen Ultraschallergebnissen aus Untersuchungen an Flugzeugbauteilen. Quantitative Werte aus der CT-Datenauswertung werden den aus der Ultraschallabschwächung und der nasschemischen Analyse ermittelten Porositätswerten gegenübergestellt. Die Korrelation der Porositätswerte aus den einzelnen Verfahren ist sehr gut und liegt bei R² > 0,976.
Titel in ÜbersetzungPorositydetermination in carbon fibre reinforced polymers with x-ray computed tomography
OriginalspracheDeutsch
TitelTagungsband des 4. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen
Herausgeber (Verlag)FH Burgenland (Fachhochschulstudiengänge Burgenland GesmbH
Seiten321-328
ISBN (Print)978-3-200-01809-9
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2010
VeranstaltungFFH 2010 - 4. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen - Pinkafeld, Österreich
Dauer: 7 Apr 20108 Apr 2010
http://www.fh-burgenland.at/events/ffh2010.asp

Konferenz

KonferenzFFH 2010 - 4. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen
Land/GebietÖsterreich
OrtPinkafeld
Zeitraum07.04.201008.04.2010
Internetadresse

Schlagwörter

  • Computertomografie
  • CT
  • Porosität
  • Verbundwerkstoffe

Zitieren