Lebenszyklusoptimierung von 3 Seiten: LCC, LCA, TQA

Tobias Schrag, Wolfgang Gollner, Ernst Heiduk, Herbert Claus Leindecker, Christian Wartha, Emanuel Stocker

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/TagungsbandKonferenzbeitrag

Abstract

Durch den Aufbau des „FH_netzwerk_BAU“ von fünf österreichischen Fachhochschulen (FH Kärtnen, FH Kufstein, FH Joanneum, FH Oberösterreich, FHS Burgenland) entsteht für die österreichische Bauwirtschaft ein Partner mit der gebündelten Kompetenz aus allen Bereichen der lebenszyklusorientierten Gebäudeplanung. Diese Kompetenz wird erreicht durch die enge Vernetzung der Fachhochschulen, die in ihren jeweiligen, auf einander abgestimmten Schwerpunkten (Gebäudeerrichtung, Gebäudebetrieb, Fassadenentwicklung, Qualitätssicherung und Ökobilanzierung) ihr Expertenwissen ausbauen. In einem von der FFG geförderten Forschungsprojekt zur „Lebenszyklusorientierten Qualitätsoptimierung von Gebäuden“ (LQG) erarbeiten die Fachhochschulen zusammen mit sechs Wirtschaftpartnern (IC Consultenen, STRABAG, ATP, Alu König Stahl, Woschitz Engineering, SFL Metallbau) Methoden, um die Folgen von Planungsentscheidungen für die gesamte Lebensdauer eines Gebäudes abzuschätzen. Damit soll der Paradigmenwechsel zu einer integrativen Beurteilung mit den gesamten Lebenszykluskosten, ökologischen Auswirkungen und Nutzerzufriedenheit unterstützt werden.
Titel in ÜbersetzungLife Cycle Optimization from 3 Aspects: LCC, LCA, TQA
OriginalspracheDeutsch
Titelökosan 09
Seiten127-130
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2009
Veranstaltungökosan 09 - Int. Symposium für hochwertige energetische Sanierung v. großvolumigen Gebäuden - Weiz, Österreich
Dauer: 7 Okt 20099 Okt 2009
http://aee-intec.at

Workshop

Workshopökosan 09 - Int. Symposium für hochwertige energetische Sanierung v. großvolumigen Gebäuden
LandÖsterreich
OrtWeiz
Zeitraum07.10.200909.10.2009
Internetadresse

Schlagwörter

  • Life Cycle
  • LCC
  • LCA
  • TQA
  • FH netzwerk Bau
  • Qualitätsoptimierung von Gebäuden

Fingerprint Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Lebenszyklusoptimierung von 3 Seiten: LCC, LCA, TQA“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Zitieren