Klassische Analyse versus numerischer Simulation: Entwicklungswerkzeuge in der Schüttguttechnik

Publikation: Beitrag in FachzeitschriftArtikel

Abstract

Das analytische Auslegungsverfahren basiert auf relativ komplexen Schüttgut-Parametern die das Schüttgutverhalten geeignet beschreiben. Diese sind oft schwer zu ermitteln und nur für sehr spezielle Situationen gültig. Die Diskrete Elemente Methode hingegen basiert auf wenigen Eigenschaften des einzelnen Korns und ist prinzipiell sehr allgemein einsetzbar. Allerdings stellt sich die Frage, ob, mit diesen wenigen Eigenschaften des einzelnen Korns das komplexe Verhalten des Schüttguts hinreichend genau abgebildet werden kann- ein Vergleich.
Titel in ÜbersetzungCalculating tools for bulk solids
OriginalspracheDeutsch
FachzeitschriftSchüttgut
Jahrgang22
Ausgabenummer5
PublikationsstatusVeröffentlicht - Mai 2016

Zitieren