Individual Assessment of the Training Intensity with Application to Physical Rehabilitation

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/TagungsbandKonferenzbeitragBegutachtung

Abstract

Das Zeil dieser Arbeit ist die Ermittlung der individuellen Trainingsintensität in Form des „N-repetition maximum“ mit Hilfe von individuellen Ermüdungsparametern. Mit Hilfe eines biomechanischen Modells und den, aus einem submaximalen isometrischen Kraftversuch gewonnenen Messdaten, kann das maximale isometrische Muskelmoment Mmax und die Ermüdungszeitkonstante Tfat ermittelt werden. Im Rahmen einer Messstudie werden diese Parameter mit den experimentiell ermittelten Trainingsgewichten verglichen. Es stellt sich heraus, dass anhand der Ermüdungszeitkonstante eine quantitative Beurteilung der Muskelermüdung möglich ist und gemeinsam mit dem maximalen isometrischen Muskelmoment kann eine zuverlässige individuelle Ermittlung des „N-repetition maximum“ erfolgen.
OriginalspracheEnglisch
Titel3-Länder-Tagung D-A-CH Gesellschaft für Biomedizinische Technik
Herausgeber (Verlag)VDE Verlag
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2010
Veranstaltung3-Länder-Tagung der Gesellschaft für Biomedizinische Technik - Rostock, Deutschland
Dauer: 5 Okt 20108 Okt 2010
http://conference.vde.com/BMT-2010/Pages/Homepage.aspx

Konferenz

Konferenz3-Länder-Tagung der Gesellschaft für Biomedizinische Technik
LandDeutschland
OrtRostock
Zeitraum05.10.201008.10.2010
Internetadresse

Schlagwörter

  • Rehabilitationstechnik

Fingerprint Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Individual Assessment of the Training Intensity with Application to Physical Rehabilitation“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Zitieren