Handlungsfelder und Lösungsansätze im Kontext von "Green IS": Eine explorative Studie

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/TagungsbandKonferenzbeitrag

Abstract

Eine Erweiterung in der Betrachtung von energieeffizienten, IT-basierten Lösungen für Unternehmen zu einer Untersuchung auf strategischer Informationssystem-Ebene wird aktuell vor allem in der wissenschaftlichen Literatur unter dem Betriff „Green IS“ diskutiert. Der vorliegende Beitrag identifiziert aus diesem Kontext heraus Handlungsfelder und untersucht deren Komplexität und Realisierungsgrad in der Praxis. Basierend auf einer Literaturanalyse wurde dazu eine online Umfrage zur Erhebung eines ersten Meinungsbildes in österreichischen Unternehmen durchgeführt. Das Ergebnis zeigt, dass Lösungsansätze die als hoch komplex angesehen werden, in Unternehmen weniger häufig Anwendung finden. Lösungen zur Dematerialisierung - wie elektronische Dokumente und Rechnungslegung und neue Arbeitsweisen wie virtuelle Konferenzen und E-Working - werden als weniger komplex eingeschätzt und haben einen höheren Realisierungsgrad. Verfügbare und einfach handhabbare Lösungen werden daher in den nächsten Jahren gefragt sein.
OriginalspracheDeutsch
TitelTagungsband FFH 2012
Herausgeber (Verlag)FH Joanneum
Seiten95-99
ISBN (Print)3-902103-38-8
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2012
VeranstaltungFFH 2012 - Graz, Österreich
Dauer: 11 Apr. 201212 Apr. 2012
http://www.fh-joanneum.at/aw/home/~cfag/fh_forschung2012/?lan=de

Konferenz

KonferenzFFH 2012
Land/GebietÖsterreich
OrtGraz
Zeitraum11.04.201212.04.2012
Internetadresse

Schlagwörter

  • Green IS
  • Green IT

Zitieren