Bildgebende Methode zur Bestimmung der optischen Konstanten von dünnen Schichten bei hohen Temperaturen durch Analyse der thermischen Strahlungsemission

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/TagungsbandKonferenzbeitragBegutachtung

Abstract

Die Beschichtung von metallischen Oberflächen mit dünnen Schichten bei hohen Temperaturen (> 300 °C) findet breite industrielle Anwendung (z.B. für verbesserten Korrosionsschutz, in der Oberflächen-härtung, zur Veränderung der Farbeigenschaften, etc.). Die gezielte Prozesskontrolle dieser z.T. sehr zeit- und kostenintensiven Ober-flächenbehandlungen stellt nach wie vor eine wesentliche Herausforderung an die notwendige Messtechnik dar. Im Rahmen dieser Arbeit wird eine neuartige Methode zur Charakterisierung dieser Oberflächenschichten vorgestellt, die auf der Auswertung der thermischen Abstrahlungseigenschaften bei hohen Temperaturen basiert und mittels herkömmlicher CCD-Kameratechnik in bestehende Fertigungsprozesse integriert werden kann.
Titel in ÜbersetzungBildgebende Methode zur Bestimmung der optischen Konstanten von dünnen Schichten bei hohen Temperaturen durch Analyse der thermischen Strahlungsemission
OriginalspracheDeutsch
TitelProceedings FFH 2010
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2010
VeranstaltungFFH 2010 - 4. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen - Pinkafeld, Österreich
Dauer: 7 Apr 20108 Apr 2010
http://www.fh-burgenland.at/events/ffh2010.asp

Konferenz

KonferenzFFH 2010 - 4. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen
Land/GebietÖsterreich
OrtPinkafeld
Zeitraum07.04.201008.04.2010
Internetadresse

Schlagwörter

  • Optische Messtechnik
  • Signalanalyse
  • Thermografie

Zitieren