Ein neuer Ansatz für eine sensitive Beinprothese – eine Fallstudie: Sensorische Rückmeldung mittels umgelagerter sensorischer Nerven aus dem Fußbereich

Publikation: Beitrag in FachzeitschriftArtikel

Abstract

Spä Diplompädagoge Wolfgang R. (54) aus Oberösterreich wurde im Jahr 2007 beinamputiert. Trotz einer Standard-Prothesenversorgung war der Familienvater weitgehend immobil und litt unter enormen Schmerzen. In einer Fallstudie wurden mittels Nervenumleitung sensorische Nervenenden der ursprünglich gesunden Fußsohle als Überträger der Druckempfindung von der Prothesensohle reaktiviert. Zusätzlich war die Indikation für die Operation, möglichst schmerzhafte Nervennarben durch die Umleitung der Nerven positiv zu beeinflussen. Das Studienergebnis hat gezeigt: Aufgrund der neuronalen Verbindung fühlt der Patient mittels einer Rückmeldeelektronik an der Sohle des Prothesenfußes und erkennt so die Beschaffenheit des Bodens sowie Hindernisse besser. Der wiederhergestellte Informationstransfer trägt auch zur natürlicheren Integration der Prothese in das Körperbild des Patienten bei und hat zum Verschwinden der jahrelangen Schmerzen geführt.
Titel in ÜbersetzungA Novel Approach for a Sensitive Prosthetic Leg – a Case Study Sensory feedback from redirected sensory nerves from the foot
OriginalspracheDeutsch
Seiten (von - bis)62-
FachzeitschriftOrthopädie-Report
PublikationsstatusVeröffentlicht - Jul 2016

Schlagwörter

  • fühlende Beinprothese
  • bionische Beinprothese
  • taktile Rückmeldung
  • selektiver Nerventransfer
  • Targeted Sensory Reinnervation

Zitieren