TerminalAufSchiene 2 - Möglichkeiten für einen Gepäck-Drop-Off im Hub-Zubringerzug zur Attraktivierung von AIRail-Kooperationen

Projektdetails

Beschreibung

Kurzstreckenflüge sind ökologisch bedenklich und oft unwirtschaftlich, weshalb es Kooperationen zwischen Fluglinien und Bahnen als Ersatz für Hub-Zubringer gibt. Diese sind jedoch oft nicht ausreichend attraktiv um das volle Potential zu nutzen. Aus Airlinesicht besteht die Sorge, Passagiere zu verlieren, wenn das eigene internationale Netz nicht durch lokale Zubringerflüge versorgt wird. TerminalAufSchiene2 hat zum Ziel, basierend auf den Ideen einer Sondierung intensiv nach Lösungen zu forschen, um die Gepäckabgabe in den Zug verlagern zu können, wodurch die Minimum Connecting Time zwischen Zug und Flug deutlich reduziert und auf verschiedenen Ebenen ein signifikanter Attraktivitätsschub erzeugt werden könnte, der es Airlines erlaubt, ohne Sorge vor Passagierverlusten, Zubringerflüge zu ersetzen.
KurztitelTerminalAufSchiene 2
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.07.201829.02.2020

Förderagentur

  • TAKE OFF - Das österreichische Luftfahrtforschungsprogramm

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 9 – Industrie, Innovation und Infrastruktur