ReMaP - Forschung an Magnesiumlegierungen für die additive Fertigung von Struktur- und biodegradierbaren Bauteilen

Projektdetails

Beschreibung

Das INTERREG AT-CZ Projekt ReMaP zielt auf die Entwicklung neuartiger Magnesium (Mg) Legierungen für zukünftige Anwendungen im Leichtbau sowie als Implantatwerkstoff unter Verwendung zweier repräsentativer additiver Fertigungstechnologien ab.
KurztitelReMaP
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.01.202031.12.2022

Förderagentur

  • Interreg - Österreich-Tschechische Republik 2014-2020

Fingerprint

Erkunden Sie die Forschungsthemen, die von diesem Projekt angesprochen werden. Diese Bezeichnungen werden den ihnen zugrunde liegenden Bewilligungen/Fördermitteln entsprechend generiert. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.
  • Wire-Based Additive Manufacturing of Magnesium Alloys

    Gneiger, S., Koutny, D., Senck, S., Schnall, M., Papenberg, N. & Klein, T., 1 Jän. 2022, Magnesium Technology 2022. Maier, P., Barela, S., Miller, V. M. & Neelameggham, N. R. (Hrsg.). S. 175–179 5 S. (Minerals, Metals and Materials Series).

    Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/TagungsbandKonferenzbeitrag