Medienkompetenz in der internationalen wissenschaftlichen Diskussion

Aktivität: Gespräch oder VortragGeladener Gastvortrag

Beschreibung

Nicht erst seit gestern beschäftigen sich medienpädagogische Forschung und Praxis mit Fragen der Medienkompetenz. Spätestens seit Baackes Arbeiten in den 1990er Jahren ist Medienkompetenz ein Kernthema dieses Felds. Parallel dazu entwickelte sich im anglo-sächsischen Raum unter dem Schlagwort „media literacy“ eine ähnliche Debatte. Seit dem Aufkommen digitaler Medien hat die Diskussion an Brisanz gewonnen. Zeitgleich kam es zu Überschneidungen mit verwandten Konzepten aus anderen Disziplinen wie Informationskompetenz, digitale Kompetenz oder ICT Kompetenz. Auch die Politik auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene hat sich Medienkompetenz verstärkt auf die Fahnen geschrieben. Was dabei jeweils gemeint ist hängt stark vom Kontext ab. In diesem Vortrag versucht Christina Ortner, das Feld aufzuspannen und etwas Licht in diese Begriffe zu bringen. Dabei geht sie aus unterschiedlicher Perspektive der Frage nach, was Menschen in einer zunehmend digitalisierten Welt lernen müssen, um handlungsfähig zu bleiben.
Zeitraum8 Dez. 2021
EreignistitelOstfalia Medienforum 2021 „Medienkompetenz – Schlüsselqualifikation der digitalen Gesellschaft“
VeranstaltungstypKonferenz
OrtSalzgitter, Deutschland
BekanntheitsgradInternational

Schlagwörter

  • Medienkompetenz
  • Media Literacy
  • Digital Competences
  • Digital Literacy
  • Jugendliche
  • Medienpädagogik
  • Jugendmedienforschung
  • Kommunikationswissenschaft