ÖAGG - Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (Externe Organisation)

Aktivität: MitgliedschaftVorstandsmitglied

Beschreibung

Der ÖAGG besteht seit 3. Juni 1959. Er wurde von Univ.-Doz. Dr. Raoul Schindler und einigen Kollegen gegründet, um Forschung und Anwendung von Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie zu fördern. Raoul Schindler, dessen Gruppentheorie weltweite Bedeutung erlangt hat, führte diesen Verein ununterbrochen bis 1991.
Seit den Gründungsjahren entwickelte sich der ÖAGG von einem kleinen Freundeskreis zu einer Organisation mit 1700 Mitgliedern und zahlreichen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen. Der ÖAGG stellt in Österreich die größte anerkannte psychotherapeutische Ausbildungsorganisation dar und ist Mitglied im ÖBVP (Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie), im WCP (World Council for Psychotherapy) und in der IAGP (International Association for Group Psychotherapy). In der IAGP ist der ÖAGG nach der amerikanischen Vereinigung die an Mitgliedern zweitstärkste Gruppe.

Den Mitgliedern des Vereinsvorstandes, die alle drei Jahre von der Generalversammlung gewählt werden, obliegt die Leitung des Vereines. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte.

Neben den sechs Fachsektionen und der Sektion Supervision besteht der ÖAGG aus acht Regionalsektionen (Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien), die im Rahmen von regelmäßigen Vortragsabenden (Jours fixes), Workshops und Symposien den Vereinsmitgliedern Foren für theoretischen und praktischen Erfahrungsaustausch bieten.

Die Fort- und Weiterbildungsangebote der Sektionen richten sich an Psychotherapeuten:innen, an Angehörige anderer psychosozialer Berufe und an all jene, die ihre Feldkompetenz in der Arbeit mit Gruppen und Organisationen erweitern wollen.
Zeitraum7 Mai 20227 Mai 2025
Gehalten amÖAGG - Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik, Österreich
BekanntheitsgradInternational

Schlagwörter

  • Psychotherapie
  • Beratung
  • Gruppenarbeit
  • Forschung